Umschulung Fachkraft Lager & Logistik (mit individuellem Eintritt, in Voll- oder Teilzeit möglich)

Aufgaben

Der Beruf der Fachkraft Lagerlogistik ist abwechslungsreich, interessant und vielseitig:
Fachkräfte für Lagerlogistik nehmen Güter an, kontrollieren sie und lagern sie sachgerecht. Sie stellen Lieferungen und Tourenpläne zusammen, verladen und versenden Güter. Außerdem wirken
sie bei der Optimierung logistischer Prozesse mit.

Fachkräfte für Lagerlogistik nehmen Waren aller Art an und prüfen anhand der Begleitpapiere deren Menge und Beschaffenheit.
Sie organisieren die Entladung der Güter, sortieren diese und lagern sie sachgerecht an vorher bereits eingeplanten Plätzen. Dabei achten sie darauf, dass die Waren unter optimalen
Bedingungen gelagert werden, und regulieren z.B. Temperatur und Luftfeuchtigkeit.
Im Warenausgang planen sie Auslieferungstouren und ermitteln die günstigste Versandart.
Sie stellen Lieferungen zusammen, verpacken die Ware und erstellen Begleitpapiere wie Lieferscheine oder Zollerklärungen.
Außerdem beladen sie Lkws, Container oder Eisenbahnwaggons, bedienen Gabelstapler und sichern die Fracht gegen Verrutschen oder Auslaufen.

Darüber hinaus optimieren Fachkräfte für Lagerlogistik den innerbetrieblichen Informations- und Materialfluss von der Beschaffung bis zum Absatz.

Sie erkunden Warenbezugsquellen, erarbeiten Angebotsvergleiche, bestellen Waren und veranlassen deren Bezahlung.
Fachkräfte für Lagerlogistik finden Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche.

Zielgruppe

Diese Umschulung richtet sich an:

Personen, die bisher keinen Berufsabschluss haben oder einen Berufsabschluss haben und sich beruflich umorientieren möchten oder müssen.

Des Weiteren kann eine Umschulung auch sinnvoll sein, wenn ein Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausgeübt werden kann oder es auf dem Arbeitsmarkt keine Möglichkeit mehr gibt eine Beschäftigung zu finden.

Für die Umschulung zum/zur Fachkraft Lagerlogistik sollten Sie auch das Interesse am logistischen Prozessen haben und die notwendige Motivation mitbringen.

 

Zugangsvoraussetzung

Bei dieser Tätigkeit gehören auch räumliches Vorstellungsvermögen, logisches Denken sowie technisches Verständnis zu den Anforderungen.
Präzision und ein gutes Auge sind hierbei selbstverständlich unverzichtbar.

Vorteilhaft, nicht zwingend erforderlich, sind Kenntnisse in folgenden Bereichen:

Mathematik:
Um Lagerkennzahlen ermitteln und auswerten zu können, ist das Beherrschen der Grundrechenarten unabdingbar.

Deutsch:
Sicherheit in der Rechtschreibung, im Satzbau und Ausdruck sind wichtige Voraussetzungen zum Ausfüllen von Fracht-, Versand- und Lagerunterlagen.

Englisch:
Zur Verständigung mit ausländischen Lieferanten und Fernfahrern/-fahrerinnen sind Englischkenntnisse erforderlich.

Themen der Umschulung

  • wie man Güter quantitativ und qualitativ kontrolliert, Eingangsdaten erfasst und Fehlerprotokolle erstellt
  • wie man Begleitpapiere nach betrieblichen Vorgaben und auf Richtigkeit und Vollständigkeit prüft, unter Berücksichtigung von Zoll- und Gefahrgutvorschriften
  • welche Normen, Maße, Mengen- und Gewichtseinheiten zu beachten sind
  • wie man Güter unter Beachtung von Einlagerungsvorschriften einlagert
  • wie insbesondere Gefahrgüter, gefährliche Arbeitsstoffe, Zollgut, verderbliche Ware unter Beachtung von Kennzeichnungen und Symbolen zu handhaben sind
  • welche Transportverpackungen und Füllmaterialien hinsichtlich Güterart, Transportart, Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit auszuwählen sind
  • wie man Sendungen entsprechend der Gütereigenschaften und Verkehrsmittel verlädt und verstaut
  • wie man Qualität und Wert der Güter während ihrer Lagerzeit erhält
  • wie Ladelisten und Beladepläne unter Beachtung der Ladevorschriften zu erstellen sind
  • wie man Versand- und Begleitpapiere bearbeitet und außenwirtschaftliche Vorschriften beachtet
  • wie man Kommunikation mit vorausgehenden und nachfolgenden Funktionsbereichen sicherstellt

Beschäftigungsmöglichkeiten

Als Fachkraft Lager & Logistik findest du Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche.

Diese sind z.B. in folgenden Branchen:

  • Transport, Verkehr
  • Chemie, Pharmazie, Kunststoff
  • Elektro
  • Fahrzeugbau, -instandhaltung
  • Glas, Keramik, Rohstoffverarbeitung
  • Handel
  • Holz, Möbel
  • Metall, Maschinenbau, Feinmechanik, Optik
  • Nahrungs-, Genussmittelherstellung
  • Papier, Druck
  • Textil, Bekleidung, Leder

Aufstiegsmöglichkeiten

Als Fachkraft für Lager & Logistik suchst du nach weiteren Perspektiven?

Durch eine Aufstiegsmöglichkeit kannst du dich zum

  • Logistikmeister (m/w/d)    oder
  • Fachkraft für Logistik und Materialwirtschaft

qualifizieren.

Durch ein Studium kannst du einen

  • Bachelorabschluss im Studienfach Logistik, Supply-Chain-Management    oder
  • Bacherlorabschluss in Unternehmenslogistik

erlangen.

Dauer der Umschulung

Die Umschulung dauert

24 Monate, davon sind max. 6 Monate Praktikum in einem Fachbetrieb.

Kosten und Förderung

Qualifizierungen, die von der „Anerkennungs- und Zulassungsverordnung“ (AZAV) sind, können von

  • der Agentur für Arbeit,
  • den regionalen Jobcentern
  • optierten Kommunen (hier zu gehört auch der Kreis Recklinghausen)

per Bildungsgutschein gefördert werden.

Des Weiteren können im Rahmen des Strukturwandels und der Transformation in Unternehmen, Mitarbeiter weitergebildet werden. Dies soll Unternehmen zukunfts- und wettbewerbsfähig machen.

Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt mit der Qualifizierungsoffensive WEITER.BILDUNG unternehmen.

Weitere Leistungsträger sind außerdem

In der Regel werden die Lehrgangskosten und die Prüfungsgebühren der entsprechenden Kammer vom Leistungsträger übernommen.

Für Empfänger von Arbeitslosengeld I (SGB III) oder II (SGB IV) werden die Hilfen zum Lebensunterhalt weiterhin gezahlt.

Außerdem können die Fahrtkosten zu den Ausbildungsstätten und Kinderbetreuungskosten übernommen werden. Da es sich um Einzelfallentscheidungen handelt, informieren Sie sich bitte bei Ihrem Förderträger.

Gerne beraten wir Sie unverbindlich und stellen Ihnen ein entsprechendes Angebot für Ihren Leistungsträger aus.